A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Kenny Self-Care Evaluation

 
     
   
standardisiertes Verfahren zur Verhaltensbeobachtung und Erfassung der funktionellen Selbstversorgungsfähigkeit von Erwachsenen mit eingeschränkter Mobilität bzw. von Rehabilitanden (ursprünglich vorwiegend für ältere Menschen entwickelt) (Rehabilitation). Das Verfahren ermöglicht eine Aussage, in welchem Umfang der Proband bei der Meisterung seines Alltags auf Unterstützung anderer angewiesen ist. Das hierarchisch gegliederte Instrument besteht aus 85 Einzelbewegungsabläufen von 17 relevanten Aktivitäten des täglichen Lebens, die den folgenden sieben Bereichen zuzuordnen sind: 1) Bad Activities, 2) Transfers, 3) Locomotion, 4) Dressing, 5) Personal Hygiene, 6) Bowel and Bladder und 7) Feeding. Der Proband führt alle 85 Bewegungen nach Vorgabe der Aktivitätenliste vor dem geschulten Experten aus.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kenntnisse
Keraunophobie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Muskelsteife | Tier-Kommunikation | laterales Denken
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon