A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

KFT 5-12 R

 
     
   
Kognitiver Fähigkeits-Test für 5. bis 12. Klassen, Revision, zur differentiellen Bestimmung kognitiver, insbesondere für schulisches Lernen, relevanter Fähigkeiten von Schülern der Jahrgangsstufe 5 bis 12 der weiterführenden Schulen (Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien). Der KFT 5-12 R besteht aus 9 Untertests, die sich auf die folgenden drei Fähigkeitsbereiche: 1) Sprachliches Denken (V), 2) Quantitative (numerische) Fähigkeiten (Q) und 3) Anschauungsgebundenes (figurales) Denken ((N) verteilen. Das Verfahren wurde neu normiert, die Durchführungszeit gestrafft und die Schwierigkeiten der für jede Klassenstufe vorgesehenen Aufgaben gegenüber der 2. Auflage des KFT 4-13+ entsprechend den aktuellen Datenanalysen angepaßt. Der Test liegt in 2 Parallelformen vor.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
KFT 4-13+
KFT-K
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Gestaltwahrnehmung | Geschlechterdifferenzierung | Sprachphilosophie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon