A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Komplementärfarben

 
     
   
die wahrnehmungsmäßig zu einem Gegensatzpaar verbundenen Spektralfarben Rot-Grün und Blau-Gelb. Präsentation eines intensiven Rots vor einem weißem Hintergrund provoziert nach der Präsentation ein grünes Nachbild (sukzessiver Farbkontrast), was durch Sättigung der Neuronen erklärt wird.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kompetenztraining
Komplementaritätslehre
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Fetus | Aktivationstheorie der Emotion | Rhathymie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon