A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Präsentation

 
     
   
der Vortrag eines Themas in einem kleinen oder großen Kreis, vom Rednerpult aus vor einem größeren Publikum mit Hilfe von Overheadprojektor und Folien, in einer intimeren Umgebung anhand von vorgefertigten Overheadfolien oder Flipchart- und Pinwand-Blättern. Anlässe für das Präsentieren können sein: Rückmeldung der Ergebnisse zum Abschluß einer Evaluation, Vortrag eines Themas im Assessment Center. Vorteilhaft bei dieser Form des Informierens und der klassischen Variante der Einwegkommunikation ist, daß in kurzer Zeit relativ viele Informationen fließen können und sich die Vortragszeit recht genau planen und auch einhalten läßt. Doch nicht jeder ist ein mitreißender Redner mit überwältigendem Charisma. So ermüden die meisten Zuhörer recht bald und hängen ihren eigenen Gedanken nach. Und wenn die Information nur akustisch dargeboten wird, so ist grundsätzlich die Behaltensleistung relativ gering. "In der Kürze liegt die Würze" – dieser Spruch ist sicherlich auch beim Vortragen nicht falsch, gleichwohl lassen sich komplizierte Sachverhalte nicht immer in fünf Minuten auch nur annähern erschöpfend abhandeln. Deshalb sind möglichst viele Hilfsmittel einzusetzen, um die Übertragung der Informationen abwechslungsreich zu gestalten, die Müdigkeit der Teilnehmer zu besiegen und die Konzentrations- und Behaltenssteigerung zu optimieren (Rhetorik, Kommunikation, Interaktion).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Präoperativer Copingfragebogen
Präsentieren sexuelles
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Farbpyramidentest | Chat-Kommunikation | Wahrscheinlichkeitstheorie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon