A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Lächeln endogenes

 
     
 
erfolgt als spontane, nicht von äußeren Reizen hervorgerufene Bewegung bei Neugeborenen in den ersten Tagen. Es tritt vornehmlich in REM-Phasen auf und dürfte mit oszillierenden Zuständen des Gehirns zusammenhängen.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Lacan
Lächeln erstes
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : episodische Trinker | Komfortempfinden | helfendes Verhalten
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon