A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

LDT

 
     
   
Leistungsdominanztest der Hände, erfaßt die Dominanz der Hände von Kindern zwischen sechs und zehn Jahren (Identifizierung von Links- und Rechtshändern). Aufgabe der Kinder ist das Zielpunktieren einer kindgemäßen Männchen-Figur. Aspekte der Kraft, der Kraftdosierung, der Bewegungsgenauigkeit und -geschwindigkeit sowie der lateralen Raumorientierung spielen dabei eine Rolle. Zudem stellt der LDT hohe Anforderungen an die feinmotorische Koordination. Das Verfahren liegt als Einzeltest ohne Parallelformen vor.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
LCU
LE
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Selbstkontrolltherapie | self | Riemann
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon