A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Leidensdruck

 
     
   
negative Konsequenzen aus einem bestehenden Verhalten. Menschen sind oft erst dann zu einer Änderung ihres Verhaltens bereit, wenn die negativen Folgen dieses Verhaltens zu hoch werden. Leidensdruck ist deshalb eine wichtige Therapiemotivation (FMP, Fragebogen zur Messung der Psychotherapiemotivation) zu Beginn des therapeutischen Prozesses (Psychotherapie).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Leidenschaft
Leiharbeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Serviettenringfigur | Abreaktion | Ordnungsprinzipien
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon