A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Massenmotivation

 
     
   
die Motive der Masse, die nicht gleichzusetzen sind mit der Summe der Motive der einzelnen. Man stützt sich bei Massenmotivation auf häufige und einfache Motivstrukturen, die bei der Mehrzahl der Menschen anzutreffen sind (z.B. Entspannung, Anregung, Neugier). Dies hat zur Folge, daß auf einem relativ niedrigem Niveau Motive erfüllt werden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Massenmedien
Massenpsychologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Zöllner Täuschung | N-Personen-Spiel | Wechselwirkungsvarianz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon