A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Mathematische Strukturen 4

 
     
   
sprachunabhängiges Testverfahren, mißt bei Schülern der 4. Jahrgangsstufe die Ausgangslage der mathematischen Begriffsbildung für Geometrie und stellt die Entwicklung wichtiger topologischer und geometrischer Grundbegriffe bzw. Anschauungsformen für Punkte, Linien und Flächen fest. Der Test besteht aus 25 Mehrfachwahlaufgaben (vier bis sieben Alternativen), in denen aus Zeichnungen Teilzeichnungen oder Figuren auszuwählen sind, die sich hinsichtlich Lage, Überlappung und Eigenschaften von Linien unterscheiden. Mathematische Strukturen 4 ergänzt so die arithmetisch orientierten Tests Zahlenfolgen 4, Mathematische Zusammenhänge 4, Zahlenspiele und Anschauungsgebundenes Denken 3 und 4; er ist als Einzel- und Gruppentest durchführbar und liegt in den Parallelformen A und B vor (mathematische Kompetenz).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Mathematische Sachzusammenhänge 4
Matriarchat
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : KOMPASS | Kinesiologie | Satanskult
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon