A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Meßskala

 
     
   
ist durch ein empirisches Relativ, ein numerisches Relativ und eine verküpfende Funktion gekennzeichnet. Die Konstruktion einer Skala ((Nominal-, Ordinal-, Intervall-, Log-Intervall, Verhältnisskala) nennt sich Skalierung. Dabei interessiert mit welchem "Differenzierungsgrad" gemessen werden kann (Messung) und mit welchen statischen Methoden (Statistik) operiert werden kann.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Messer
Meßstruktur
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : non-drug-factors | Computerspiele | Markoff-Prozeß
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon