A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Obstruction-Box

 
     
   
für psychologische Tierversuche im Jahre 1926 konstruierter Hinderniskasten, um die Triebstärke bei Tieren zu messen. Die Box besteht aus einer Eingangskammer, einer Obstruktionskammer (elektrischer Rost) und einer Anreizkammer. Um von der Eingangskammer aus das Zielobjekt (z.B. Futter) in der Anreizkammer zu erreichen, muß das Versuchstier den elektrisch geladenen Rost überqueren. Die Zeit, die bis zum Überqueren der Blockierung (obstruction) verstreicht, und die Häufigkeit des Überquerens sind Indikatoren für die Triebstärke (Trieb, Motivation, Ethik und Tierversuche).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Obstipation
obstruktive Apnoe
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Nunberg | Amputationstäuschung | episodisches Gedächtnis
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon