A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Pintner

 
     
   
Rudolf, 1884–1942, US-amerikanischer Psychologe. Pintner studierte von 1911 bis 1913 in Leipzig und promovierte bei W. Wundt, lehrte von 1913 bis 1917 an der Ohio State University und von 1917 bis 1942 an der Columbia University, New York. Er entwickelte mit D. G. Paterson einen Intelligenztest für Taube, Körperbehinderte oder des Englischen Unkundige (A scale of performance tests, 1917), der wegweisend wurde. Er veröffentlichte unter anderem Intelligence testing, methods and results (1923), Educational psychology (1929) und mit J. Eisenson und M. Stanton The psychology of the physically handicapped (1941). Er übersetzte W. Wundts Einführung in die Psychologie als An introduction to psychology (1912) und O. Klemms A history of psychology (1914).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pinocchio-Syndrom
Piorkowski
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Häusliche Pflege-Skala | Kölner Neglect Test | Stimuluskonzepte
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon