A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Pivot-Grammatik

 
     
   
Zweiworte-Sätze in der Sprachentwicklung bei etwa eineinhalbjähriger Kindern, in denen das eine Wort besonders häufig an erster Stelle (Pivotwort, P-Wort) und das andere eher austauschbar (X-Wort) verwendet wird. M. D. Braine definiert Pivots als eine Art Schlüsselwörter, denen andere Wörter im Bedarfsfall angefügt werden. X-Wörter zeigen den Wortschatz der Kinder auf. Die Unterscheidung einer Klasse von wenigen und häufig gebrauchten Wörtern von einer Klasse von vielen Wörtern, die selten gebraucht werden. führt nicht weit. Die Verwendung von Wörtern ist bei Kindern individuell sehr verschieden, ebenso wie die Überleitung der Klassen in Wortarten und Satzkonstituenten der Erwachsenensprache (Psycholinguistik, Sprache, Sprachentwicklung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pitressche Regel
PJF
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Sekundärvarianz | Zeichen | vertikale Mobilität
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon