A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Pseudolismus

 
     
   
von "pseudulus" ("Lügenmaul") abgeleiteter Begriff; krankhafte Lügensucht mit orgiastischem Erleben phantasierter sexueller Handlungen; mögliche Thematik z.B. auch bei sexuellem Mißbrauch (false memory syndrome). Die Pseudohaftigkeit bzw. das Fiktive der Handlung ist dabei zumeist bewußt, wobei der Schreibende oder Erzählende die erfundenen sexuellen Handlungen in einer Art Wachtraum durchlebt.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pseudohermaphroditismus
Pseudologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Mikro-Makro-Ansatz | Atemfühler | Medizinertest
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon