A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Psychotizismus

 
     
   
neben Neurotizimus, Extraversion/Introversion und Intelligenz ein weiterer fundamentaler Faktor in der Faktorentheorie von Eysenck, dimensionsanalytisch ermittelt, der drei Gruppen von Personen (normale, schizophrene, manisch-depressive) voneinander differenzieren soll. Zum Testen von Psychotizismus wurde z.B. das Beurteilen von räumlichen Distanzen, die Lesegeschwindigkeit und das Addieren von Zahlenreihen herangezogen (Big Five Persönlichkeitsfaktoren, Differentielle Psychologie, Psychose).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
psychotischer Schub
Psychotomimetika
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Rokeach | Nuttin | ETA-
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon