A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Pulfrichsches Phänomen

 
     
   
auch: Pulfrich-Effekt, nach dem deutschen Optiker Carl. P. Pulfrich (1858–1927) benannte Wahrnehmungstäuschung: Ein in frontparalleler Ebene schwingender Gegenstand scheint eine horizontale Ellipse zu beschreiben, wenn ein Auge durch einen Grau- oder Farbfilter etwas abgedunkelt wird. Durch die für die Augen unterschiedlichen Beleuchtungsstärken treten unterschiedlich lange Intervalle zwischen Reiz und Empfindung auf. Die dadurch entstehende Querdisparation führt zu einer Tiefenwahrnehmung.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Pulfrich-Effekt
PULSES Profile
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Freizeitindustrie | Imaginationskontrolle | logischer Disput
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon