A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

Q-Daten

 
     
 
questionary data, nach R. B. Catell die Daten zur Persönlichkeitsbeschreibung, die aus Selbstbeschreibungen gewonnen werden und als Fragebogen- oder Interviewdaten vorliegen. Selbstbeschreibungen sind gegenüber Verfälschungen nicht stabil (sozial erwünschtes Antwortverhalten; Meßfehler, systematische). Neben Selbstbeschreibungen können auch T-Daten und L-Daten gewonnen werden (Persönlichkeitstheorie).


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Q-Analyse
Q-Korrelation
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Gilles-de-la-Tourette Syndrom | Jost | Tablettenabhängigkeit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon