A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

sozial erwünschtes Antwortverhalten

 
     
   
möglicher Meßfehler bei empirischen Erhebungen (z.B. im Interview). Personen verhalten sich in einer Befragungs- oder Beobachtungssituation oft nicht so, wie sie sich im Alltag tatsächlich verhalten, sondern so, wie sie meinen, sich verhalten zu müssen, um in den Augen des Befragers oder Beobachters "gut dazustehen"; zumindest aber – etwa bei "heiklen" Fragen – vermeintlich nicht allzusehr "anzuecken" (Meßfehler, systematische).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
sozial attraktives Verhalten
sozial erwünschtes Testverhalten
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : bilateraler Transfer | Pawlowscher Hund | verbundene Messung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon