A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Interview

 
     
   
Gespräch oder gezielte Befragung, um die Lebensverhältnisse oder die Meinungen des Befragten zu ermitteln. In der Meinungsforschung und bei Untersuchungen, wie sie Kinsey angestellt hat, werden genormte Interviews eingesetzt. Das heißt, jeder Interviewer stellt jedem Befragten die gleichen Fragen, sodaß alle Interviews verglichen und ihre Ergebnisse statistisch verwertet werden können. Es ist klar, daß solche Norm-Interviews feinere persönliche Unterschiede nicht erfassen können. Die Normierung verhindert nicht immer den Einfluß des Fragenden auf den Befragten und die Art seiner Antworten. Will man einen einzelnen Menschen kennenlernen, wird sich eher ein freies Interview empfehlen, dessen Form sich zwar nach der Erfahrung richtet, welche Fragen für gewöhnlich wichtig sind, das sich aber doch dem Einzelfall anpassen kann. Freilich ist dann ein Rückschluß auf andere Fälle kaum möglich. Ein Interview, wie es ein Psychotherapeut durchführt, ehe er eine Behandlung übernimmt, oder als Gutachter für ein Gerichtsverfahren heißt »Exploration«. Die Form dieser »Erkundung« richtet sich nach Symptomen, die für die eine oder andere psychische Störung sprechen, soll also eine unterscheidende (»Differenzial«–)Diagnose ermöglichen. Meist wird man dann noch andere Verfahren heranziehen, vor allem Tests.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Interventionsstudien
Interview zum sozialen Rückhalt
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : absolute Schwelle | Kontrollzwang | H-Test
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon