A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reduktionismus biologischer

 
     
   
die Überzeugung, daß beobachtbare Phänomene auf einer bestimmten Analyseebene durch fundamentale Gesetze auf einer niedrigeren, grundlegenderen Ebene erklärt werden können. Nach dieser Auffassung liegt die Grundlage allen Verhaltens, Denkens und Fühlens im Nervensystem und ist also auf das neuronale Substrat reduzierbar (Reduktionismus).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reduktionismus
Reduktionsansatz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Appellationstendenz | Psychosomimetika | Follikel stimulierendes Hormon
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon