A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Reflexzonentherapie

 
     
   
ein frühe westliche psychosomatische Therapieform, 1913 von William H. Fitzgerald begründet, die davon ausgeht, daß die Fußsohle nach dem Prinzip “pars-pro-toto” den Gesamtkörper repräsentiert. Die entsprechenden Zonen werden massiert und sollen die entsprechenden körperlichen Gegenbilder beeinflussen. Die Wirksamkeit der Reflexzonentherapie wird unterschiedlich bewertet (Psychosomatik, körperorientierte Psychotherapie, Massage).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Reflexpsychologie
Reformberatung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : homo sapiens sapiens vom Cro Magnon-Typ | Hemmung reproduktive | globales Lernen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon