A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

requisite decision model

 
     
   
Modell zur Strukturierung eines aktuellen Entscheidungsproblems, so daß es inhaltlich und formal von einer Gruppe von Entscheidungsträgern akzeptiert und für eine aktuelle Problemlösung benutzt werden kann. Über die konkrete Situation hinaus besitzt das Modell keine Gültigkeit (Entscheidung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
reproduktive Hemmung
res cogitans
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Arbeitsbeziehungen | exogene Psychose | nicht-lokale Kausalität
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon