A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Schachexperte

 
     
   
zeichnet sich durch verblüffende Reproduktionsleistungen z.B. beim einmaligen, nur Sekunden dauernden, Anblick einer Schachstellung aus; zurückzuführen auf die Fähigkeit, Wissen prinzipienbasiert abzuspeichern, wobei Experten sich vielfältiger elaborierter, fallbasierter Wissensschemata (Chunks) zur funktionellen Einordnung neuer Information bedienen können. Ein Schachnovize kann sich hingegen nur an wenige Figuren erinnern. Diese verblüffenden Reproduktionsleistungen basieren auf der Fähigkeit, Wissen prinzipienbasiert abzuspeichern (Expertiseforschung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Schablonenvergleich
Schachnovize
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Serienhandlung | Grip Strength Walking Time and Button Test | Repräsentanz psychische
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon