A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Stegreiftheater

 
     
   
improvisiertes Theater (Stegreif = Steigbügel), fast ohne Vorbereitung, bei dem Figuren und Szenenfolge festgelegt sind, die Dialoge aber dem Einfallsreichtum der Schauspieler überlassen sind. Vorläufer war die Commedia dell´arte, eine Stegreifkomödie des 16. und 17. Jh. mit bestimmten Charaktermasken, feststehender Szenenfolge, aber improvisiertem Dialog; von Berufsschauspielern gespielt, die immer in gleicher Maske (Arlecchino, Pantalone, Dottore, Pulcinella, Colombina u. a.) auftraten (Psychodrama, therapeutisches Theater).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Steckenpferd
Stehen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Bergsteigen | Laswell-Formel | Familientransaktion
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon