A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Streßimpfungstraining

 
     
   
von Donald Meichenbaum entwickeltes Trainingsverfahren, unterscheidet drei Therapiephasen: In der Informationsphase wird die Bedeutung von Selbstverbalisationen erklärt, ungünstige identifiziert und günstige mit dem Patienten erarbeitet. In der Übungsphase wird der Patient auf streßauslösende Ereignisse vorbereitet, die Konfrontation und der Umgang mit dem streßauslösenden Ereignis geplant, Selbstverbalisationen erarbeitet, um nicht mit dem Gefühl überwältigt zu werden, auseinanderzusetzen; zum Abschluß dieser Phase soll über Selbstverstärkung das neue Verhalten stabilisiert werden. Die Anwendungsphase schließt das Training mit der Einübung des Gelernten in Realsituationen ab. In dieser Phase werden häufig auch andere Verhaltenstherapie-Methoden eingesetzt.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Streßimpfung
Streßmanagement
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : inkrementelle Sprachproduktion | Aikido | Lesen und Verstehen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon