A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Suchtmotive

 
     
   
individuell stark variierende und komplexe Motive Süchtiger, in der Regel aber zwei funktionale Richtungen, die bei jedem Einzelfall mit ungleichen und wechselnden Gewichten: das Flucht-Motiv (eine Instrumentalisierung süchtigen Verhaltens als Abschalten, vor den Problemen Davonlaufen, ein Bestreben, sich selbst und die Umwelt nicht spüren zu müssen – und das Such-Motiv (Sucht)


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Suchtmittel
Suchtprävention
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Familienstruktur subjektive | Konfrontationstherapie | Basedow-Krankheit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon