A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Kris

 
     
   
Ernst Walter, 1900-1957. Kunsthistoriker und Psychoanalytiker. Studium der Kunstgeschichte und Archäologie in Wien, Promotion 1922, 1922-1938 Kustos am Kunsthistorischen Museum in Wien. 1924-1927 Lehranalyse bei H. Deutsch. 1927-1938 Mitglied des Wiener Psychoanalytischen Instituts. 1932 übernahm er mit R. Waldner die Redaktion der Zeitschrift Imago. 1938 Emigration nach London, 1938-1940 Dozent und Lehranalytiker am Institute of Psychoanalysis, 1940-1944 Co-Direktor des Research Project on Totalitarian Communication. Nach 1945 war er Professor für Psychologie am College of the City of New York und an der Yale University, New Haven, Conneticut. Neben Beiträgen zur Kinderpsychologie und insbesondere zur Ich-Psychologie untersuchte Kris Phänomene der Kunst aus psychoanalytischer Sicht (Die ästhetische Illusion, 1977).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Kriminologie
Krise
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : hypnoid | situational cues | Entscheidungsfreiheit
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon