A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

unmögliche Figuren

 
     
   
perfekt abgebildete geometrische Figuren, die nicht existieren bzw. nicht bestehen können . Sie lassen sich nicht als dreidimensionale Objekte konstruieren. Zurückzuführen ist dieses auf Verdeckungsanomalien: eine Kante wirkt zugleich als verdeckende wie auch als verdeckte Kante. Eine wirkliche Verdeckung bedeutet ein völliges oder teilweises Verschwinden eines Objektes hinter einem anderen (geometrisch-optische Täuschungen, Wahrnehmung, Kippfiguren).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
unmittelbares Behalten
Unnachgiebigkeit
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : idiopathische Rückenschmerzen | Anwendungsexperiment | NGF
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon