A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Unterscheidungslernen

 
     
   
auch: Diskriminationslernen, das Lernen unterschiedlicher Bestimmungsreaktionen auf ebenso viele unterschiedliche Reize, die sich in mehr oder weniger großem Maße in ihrer physischen Erscheinung ähneln. So läßt sich erlernen, nur noch auf einen ganz bestimmten Ton mit der konditionierten Reaktion zu reagieren, aber nicht auf die ähnlichen Töne.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Unterscheidung
Unterschiedsreduktion
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Narkosemittel | Vermögenspsychologie | Selbsteffizienz
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon