A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Vorstellungsbild

 
     
   
mentales Bild von Objekten. Imagination von Objekten und deren Verbalisierung führten zu einer verbesserten Behaltensleistung im Vergleich zu Lerninhalten, die nur durch Aussprechen gelernt wurden. Wörter mit Vorstellungsbildern werden ebensogut behalten wie Lernen mit Bilddarstellungen. Lernen durch reine Wiederholung (rehearsal) dagegen führt nicht zu einer verbesserten Behaltensleistung. Derartige Befunde lassen einen Bildüberlegenheitseffekt vermuten (mentale Repräsentation, Enkodierung).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Vorstellung konzentrative
Vorstellungsgespräch
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Hörstörungen | Bruxomanie | Embryonalentwicklung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon