A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Zirkularität basale

 
     
   
auch: basale Selbstreferenz (Luhmann), Geschlossenheit der Tiefenstruktur der Selbststeuerung jedes lebenden Systems, deren Funktion darin besteht, eben diese basale Zirkularität autopoietischer Systeme selbst zu erzeugen und zu erhalten. Jede Aktivität ist eine Aktivität des Systems! Auch bei den "sinnverarbeitenden" psychischen und sozialen Systemen gibt es davon keine Ausnahme. Sogar deren Unterscheidung von "Selbst-" und "Fremdreferenz" kann nur ein Beobachter treffen, der selbst wiederum System ist. Selbstreferenz wird also im konstruktivistisch-systemtheoretischen Denken jedem operational geschlossenen System zugeschrieben (Konstruktivismus).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Zirkularität
Zirkulärreaktion
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Indifferentismus | Merkmal | Attributionsfehler fundamentaler
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon