A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Affiliationstheorie

 
     
   
Affiliationstheorie, Theorie von Argyle zur nonverbalen Kommunikation aus dem Jahre 1965, die ein Gleichgewichtsverhältnis zwischen räumlicher Entfernung, Blickkontakt und anderen Variablen - wie z.B. Intimität des Gesprächsthemas - postuliert. Wie Ergebnisse zeigen, wählten z.B. nur niedrig-dominante Personen bei Zunahme von Blickkontakt eine größere interpersonale Distanz, während bei hoch-dominanten Personen das Gegenteil eintrat.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Affiliationsforschung
affiliative Reaktionen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Meßmethoden | constraint satisfaction | Dysbasie
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon