A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Akne

 
     
   
Akne, Hautkrankheit, unter der vor allem Jugendliche in der Pubertät und Teenager leiden, aber auch Erwachsene im Alter von 20 bis 30 Jahren noch betroffen sind. Zu Aknepusteln kommt es, wenn die Hautporen durch Talg verstopft werden und es dadurch zu Entzündungen dieser Hautstellen (des Haarbalgs) kommt. In der Pubertät steigt zusammen mit dem Hormonspiegel die Talgproduktion an. Der Schweregrad von Akne reicht von vereinzelten Pusteln bis zu einem mit Pusteln übersäten Gesicht. Dementsprechend groß sind die Belastungen des Selbstbewußtseins der Jugendlichen und Probleme der Kontaktnahme zum anderen Geschlecht.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Aklimatisation
Akoasma
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Phänotypus | Ameslan | Verhaltensprobe
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon