A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ambivalenzkonflikte

 
     
   
Ambivalenzkonflikte, Bezeichnung für Konflikte, durch die beide Kräfterichtungen "Annäherung" (Appetenz) und "Vermeidung" (Aversion) ausgelöst werden. Nach Lewin lassen sich drei experimentell verifizierbare Konflikttypen unterscheiden: Annäherungs-Vermeidungs-Konflikt (typisch z.B. für Suchtkranke, die den Ausstieg versuchen; Sucht), Annäherungs-Annäherungs-Konflikt, Vermeidungs-Vermeidungs-Konflikt.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Ambivalenz-Amplifikations-Hypothese
Ambivalenzmanagement
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ogden | Kollektivseele | Emotionen und Verantwortung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon