A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Angsttherapie

 
     
   
Angsttherapie, erfolgt heute vor allem auf der Grundlage der Erkenntnis, daß genetische Dispositionen zwar für die Emotion "Angst" selbst und für bestimmte Auslöser von Angst bestehen, bei der Entstehung, Aufrechterhaltung und Überwindung der Angst jedoch Lernprozesse eine wichtige Rolle spielen. Die Behandlung erfolgt heute vorwiegend mit Methoden, die in einer direkten oder vorgestellten Konfrontation (Konfrontations- und Bewältigungsverfahren) mit den Auslösern der Angst unter optimalen Lernbedingungen zu ihrer Überwindung bestehen (Überblick in Angst).
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Angstsyndrom
Angstthermometer
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : virtuelle Realität | Animateur | Drogenberatung
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon