A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Auslöser

 
     
   
äußere oder innere Reize, die als Signale wirken und bestimmte Verhaltensweisen herbeiführen. Nach Auffassung der Verhaltensforscher sind bestimmte Auslöse-Mechanismen angeboren. Sie reagieren auf Schlüsselreize und steuern das instinktive Verhalten. Doch sind die Instinkte beim Menschen durch Erfahrung und bewußte Steuerung überlagert. Was an einer Frau auf einen Mann als erotischer Schlüsselreiz wirkt, geht entscheidend auf die Einstellung zurück, die im Laufe des Lebens (vor allem in der Kindheit) erworben worden ist. Je stärker die Erziehung einen Menschen geprägt hat, oder je mehr er seine instinktiven Regungen unter die Kontrolle seines Verstandes gebracht hat, desto weniger erliegt er in seinen Reaktionen den >Auslösern
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Auslösemechanismus
Auslösereigenschaft
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Verstärkungstheorien | Risiko-Geschwindigkeits-Modell | gewogene Meßzahlen
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon