A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Anomalistik

 
     
   
Anomalistik, parawissenschaftliche Disziplin, die sich mit Sachverhalten befaßt, die aus dem Rahmen des Üblichen fallen, von den Schulwissenschaften ignoriert und vernachlässigt werden, in keine existierende Theorie passen oder keiner fertigen Methodik zugänglich scheinen. Statt die unüblichen Phänomene einfach "wegzuerklären", werden sie als intellektuelle Herausforderung angenommen. Die Anomalisten weisen Politik und Gesellschaft ausdrücklich darauf hin, daß heutige Anomalien Technologien von morgen sein können. Mit dieser neuen Forschungsperspektive ist eine Änderung der traditionellen parawissenschaftlichen Fragestellung gegeben. Die Internationale Vereinigung der Anomalisten besteht nur aus Hochschulwissenschaftlern, die jährlich in Nordamerika tagt und im Zweijahresturnus auch "Euro-Meetings" abhält (Parapsychologie).

Literatur

Eberlein, G. L. (Hrsg.). (1995). Kleines Lexikon der Parawissenschaften. München: Beck.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Anomalie
Anomaloskop
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Ameslan | Distanzerwartung | Kraftfahrzeug-Simulatoren
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon