A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Anomie

 
     
   
Anomie, Gesetzlosigkeit, Normlosigkeit. 1) andere Bezeichnung für anomische Amnesie. 2) Zustand der Vereinsamung, der Isoliertheit, inneren Orientierungslosigkeit, der Macht-und Hilflosigkeit. 3) In der Soziologie: Zusammenbruch der sozialen Kontrolle, Zustand der Regellosigkeit, Desintegration, auch Entfremdung; Orientierungsverlust z. B. durch Zunahme der Arbeitsteilung, Übersteigerung zivilisatorischer Ansprüche; ursprünglich von E. Durkheim eingeführter Begriff und von R. K. Merton als eine Voraussetzung für abweichendes Verhalten genannt.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Anomaloskop
anomische Aphasie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Straus | Katona | Untreue
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon