A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

abweichendes Verhalten

 
     
   
abweichendes Verhalten, auch: deviantes, aberrantes, abnormes Verhalten. 1) diskreditierendes Abweichen von normativ erwarteten bzw. erwartbaren Verhaltensweisen; komplexes, umfassendes Konzept, das nur schwer zu definieren ist. Von der Norm abweichende Verhaltensweisen lassen sich nicht immer eindeutig von normalem Verhalten abgrenzen (abnorm, abnorme Persönlichkeit). 2) Soziologie: "Abweichendes Verhalten" ist auch seit der umfassenden Bestimmung durch Parsons ein kategorialer Grundbegriff der Soziologie. Ein Verhalten ist dann "abweichendes Verhalten", wenn es von den in einer Interaktionsbeziehung erwarteten Formen abweicht. Und umgekehrt stimmt "nicht-abweichendes" oder konformes Verhalten mit den Handlungsnormen überein, die das soziale System seinen Rollenträgern auferlegt. Spektakulärstes Beispiel und den Bestand der Gesellschaft am stärksten bedrohende Form von abweichendem Verhalten ist kriminelles Verhalten, aber auch die Zugehörigkeit zu Sekten oder radikalen politischen Parteien birgt Bedrohungspotentiale für gesellschaftliche und kulturelle Normen.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Abwehrstrategien
Abweichung durchschnittliche
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Young-Helmholtz-Theorie | Unsicherheitsfragebogen | Psychotherapiegeschichte
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon