A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Armut

 
     
   
Armut, einige Jahrzehnte lang ein in der sozialwissenschaftlichen Literatur zurückgedrängter Begriff, da man davon ausging, Armut sei als soziales Problem von zunehmend geringer Relevanz. Inzwischen ist Armut in unseren westlichen "Leistungsgesellschaften" eine erhebliche "Größe" geworden, insbesondere dann, wenn sie in Anlehnung an das Konzept der relativen Deprivation (Deprivation, psychische) definiert wird. Aber auch die Orientierung der Armutsgrenze am Existenzminimum führt zu einer bedrückenden Größenordnung und hat in Sozialwissenschaften und Psychologie differenzierte Forschung über Beziehungen zwischen Armut und z.B. Subkulturbildung, sozialer Kontrolle und Arbeitslosigkeit (Arbeitslosenforschung, psychologische) nach sich gezogen.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Armed Services Vocational Aptitude Battery
Army-Alpha-Test
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Befriedigungs-Progressions-Hypothese | Erethismus | Prosenzephalon
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon