A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Attributionsverzerrung

 
     
   
Attributionsverzerrung, auch: Attributionsfehler, Tendenzen bei Ursachenzuschreibungen, denen aufgrund ihres systematischen Auftretens der Charakter eines Urteilsfehlers zugeschrieben werden kann. Der fundamentale Attributionsfehler besteht in einer generellen Bevorzugung internaler Ursachenzuschreibungen gegenüber externalen. Die Ursachen für ein Verhalten werden somit bevorzugt der handelnden Person und nicht der Umwelt zugeschrieben. Ähnlich prominent sind verschiedene Formen der selbstwertdienlichen Attribution (Selbstwertmanagement). Beim "self serving bias" erklärt die Person schlechte Leistungen bevorzugt über ungünstige Bedingungen in ihrer Umwelt, während sie gute Leistungen ihren eigenen Fähigkeiten oder ihrer Anstrengung zuschreibt. Beim "group serving bias" werden gute Gruppenleistungen systematisch über die eigene Gruppenmitgliedschaft, schlechte hingegen durch mangelnde Fähigkeiten oder Anstrengung der übrigen Mitglieder erklärt.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Attributionstraining
Attributionsverzerrungen
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Harzburger Modell | Kausalattribution | Piorkowski
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon