A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Beidhändigkeit

 
     
   
Beidhändigkeit, auch: Ambidextrie, gleiche Geschicklichkeit von rechter und linker Hand. Bedingt durch Vererbung oder Erziehung ist die recht Hand meist die Führungshand, die linke Hand die Hilfshand. Intensive Übung kann dazu führen, mit beiden Händen gleich geschickt zu werden, was sich aber bei Arbeitsvorgängen, die unterschiedliche Leistungen beider Hände erforderlich machen, als wenig zweckmäßig erweist.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Beichtrituale
Beinahe-Unfall
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : virtual reality settings | Schallintensität | Korrelation tetrachorische
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon