A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Benedict

 
     
   
Benedict, Ruth Fulton, 1887-1948, aus New York stammende Kulturanthropologin. Nachdem sie schon als Kleinkind ihren Vater verloren hatte, begann Benedict 1919 ihre Studien an der Columbia University bei John Dewey und Elsie Clews Parsons, die ihr Interesse an Anthropologie bzw. Ethnologie weckte (dort 1923 Dissertation bei Franz Boas, 1948 als erste Professorin an der Fakultät für Politische Wissenschaften). Sie führte insbesondere im Südwesten der USA Feldstudien mit verschiedenen Indianerstämmen durch, deren Ergebnisse sie Anfang der dreißiger Jahre in mehreren Büchern niederlegte. Ihre während des Zweiten Weltkriegs entstandenen Arbeiten zur japanischen Kultur gelten noch heute als Klassiker und erfahren dort erhebliche soziologische Wertschätzung. Obwohl sie durch Taubheit stark behindert war, ist es ihr als einer der ersten weiblichen Anthropologen gelungen, ihr Fach auch außerhalb den USA entscheidend mitzugestalten.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Benedek
Benedienz
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : klinische Sexualforschung | Kriegserfahrungen | CCL
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon