A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Dessoir

 
     
   
Max, 1867-1947, Berliner Psychologe, Kunst- und Kulturphilosoph, der sich mit Ästhetik und Kunstgeschichte beschäftigte. Dessoir prägte 1889 den Begriff Parapsychologie, der eine Wissenschaft bezeichnen soll, die sich mit "den aus dem normalen Verlauf des Seelenlebens heraustretenden Erscheinungen" beschäftigt. Er war bis 1942 Leiter der 1906 gegründeten Zeitschrift für Ästhetik und allgemeine Kunstwissenschaft. Dessoir veröffentlichte mehrere Bücher mit parapsychologischen und philosphischen Inhalten sowie psychologiegeschichtliche Publikationen. 1933 entfernte man ihn aus dem Staatsdienst, da ihn die NS-Behörden für einen Juden hielten. Die Solidarität mit seinen jüdischen Kollegen veranlaßte ihn, gegen die Entfernung aus dem Staatsdienst nicht zu protestieren.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Desoxyribonucleinsäuren
Destruktion
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : normal | Schachnovize | Test zur Untersuchung des praktisch-technischen Verständnisses
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon