A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

generalisierter Anderer

 
     
   
generalized other, nach G. H. Mead Bezeichnung für eine organisierte Gemeinschaft, die dem einzelnen Mitglied die Einheit seines Ich gibt. Annahme ist, daß die Einstellungen und Haltungen dieser Gemeinschaft in das Bild vom generalisierten Anderen zusammenfließen und so in die Erfahrungen des einzelnen Gruppenmitgliedes eingehen. Die Handlungen des einzelen Gruppenmitglieds werden dadurch "kontrolliert", daß er zugleich er selbst ist und sich mit den Einstellungen der anderen Mitglieder konform weiß, also zugleich auch der "generalisierte Andere" ist.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Generalisation
Generalisierung
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Reifungsfolge | Haltlosigkeit | Chemotaxis
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon