A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Gestalttherapie

 
     
   
Aus der Gestaltpsychologie abgeleitete Form der Psychotherapie, in der die Verdrängung als «unerledigte Aufgabe» angesehen und mit Hilfe der intensiven Anleitungen des Therapeuten, sich im Hier und Jetzt der Gefühle und inneren Empfindungen voll bewußt zu sein, überwunden werden soll. Charakteristisch ist die gestalttherapeutische Form der Traumdeutung, bei der sich der Träumer mit jedem Stück des Traumes eins fühlen und den Traum aus dieser Sicht erzählen soll -als Zimmer, als Tisch, als Schlange..., um sich der darin liegenden verborgenen Seiten seiner Person bewußt zu werden. Formen der Gestalttherapie werden in Encounter-Gruppen viel angewendet.
 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Gestalttheorie
Gestaltungstests
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Sinne | Werteerziehung | Agitation
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon