A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

HAMET-R

 
     
 
Handwerklich-Motorischer-Eignungs-Test, "förderungsdiagnostisches Instrument" und wichtiges Hilfsmittel zur Berufsfindung für jugendliche Schulabgänger mit Lernbehinderung und Leistungsschwäche aus Sonderschulen, Berufsvorbereitungsklassen, Berufsvorbereitungsjahr sowie aus Berufsbildungswerken und anderen Rehabilitationseinrichtungen (Rehabilitation). Der HAMET-R überprüft und fördert den eher motorischen Aspekt der "Berufsreife", indem der Proband in einem umfangreichen Vorprogramm zu jeder der 13 handwerklichen Einzelaufgaben auf die eigentliche Aufgabe vorbereitet wird. Das Verfahren besteht aus den folgenden 13 Aufgaben: (A1) Anreissen mit dem Streichmaß, (A2) Nähen mit der elektrischen Nähmaschine, (A3) Schneiden mit dem Zurichtemesser, (A4) Ausmalen einer Vorlage, (A5) Fortsetzen paralleler Linien, (A6) Biegen von dickem Draht mit dem Hammer, (A7) Holzfigur nach Anriß und winkelig feilen, (A8) Radius feilen, (B1) Maße antragen und Schnittpunkte herstellen, (C1) Ein- und Ausschrauben, (D1) Spiegelbilder symmetrisch ergänzen, (E1) Daten eingeben und (E2) Koordinaten eingeben.


 
     
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
HAMEL
Hamilton Angstskala
 
     
     
 

Auf diese Seite ein Bookmark setzen:

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Würfeltäuschung | Freizeittherapie | Amenorrhoe
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2010 All rights reserved. Psychologielexikon