A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Handlungskontrolle

 
     
   
1) Terminus der Handlungstheorie: Kontrolle des Handlungsvollzugs, wird durch wiederholte Vergleiche des erreichten Ist-Zustands mit dem gespeicherten Ziel als Soll-Zustand erreicht (Handlungsregulation). 2) volutionale Zielsetzung therapeutischer Ansätze: Emotions-, Aufmerksamkeits- oder Umweltkontrolle (Selbstinstruktionstrainings, Streßimpfungstraining).


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Handlungskompetenz
Handlungskontrollstrategien
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Monotonieanfälligkeit | Redundanz | Expropriozeption
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon