A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

I Ging

 
     
   
chinesisches Orakelbuch mit Ratschlägen für richtiges Handeln. Buch der Wandlungen, in dem die Weisheit von Jahrtausenden enthalten ist und Natur- und Staatswissenschaften, Lebenskunde, Charakterbildung und religiöse Anschauungen enthält. Im chinesischen I Ging haben sowohl der Konfuzianismus als auch der Taoismus ihre Wurzeln. Nach der Übersetzung das I Ging ins Deutsche durch den Sinologen R. Wilhelm 1923 ist es im deutschen Sprachraum v.a. durch C. G. Jung bekanntgeworden und soll dazu anleiten, Lebensgesetze zu erkennen, sich einzuordnen in diesen größeren Zusammenhang, darin Orientierung und angemessene Verhaltensimpulse zu finden.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
HZI-K
I-Typus
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Managementpotential | Alloplastie | Couéismus
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon