A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
 
 

 

 

 

 

Ideo-Realgesetz

 
     
   
das von Carpenter entdeckte Phänomen, wonach die Wahrnehmung oder Vorstellung einer Bewegung den Antrieb zur Ausführung der gleichen Bewegung erregt, das von W. Hellpach und W. James auf alle subjektiven Wahrnehmungs- und Vorstellungsinhalte erweitert, als psychologische Gesetzmäßigkeit erkannt und seither unter diesem Namen bekannt ist. Es wird auch zur Erklärung für das Phänomen der Suggestion herangezogen.


 
     
 
 
 
     
 
<< vorhergehender Begriff
nächster Begriff >>
Identitätszwänge
Ideologie
 
     
     
 

 

 
     

 

   
  Weitere Begriffe : Auffälligkeit soziale | Varianzanalyse multivariate | Selbstimpfungstraining
PSYCHOLOGY48 | ÜBERBLICK | THEMEN | DAS PROJEKT | SUCHE | RECHTLICHE HINWEISE | IMPRESSUM
Copyright © 2017 All rights reserved. Psychologielexikon